Zettelmeyer

 Download Zettelmeyer ZL500 Betriebsanleitung: Zettelmeyer ZL500 Bedienungsanleitung.pdf

Wir halten Islandpferde und bewirtschaften eine grössere Fläche - dabei fallen natürlich viele Arbeiten rund ums Haus an wie Heuballen bewegen, Mist laden usw. für die ein Radlader ungemein geschickt ist. Vielleicht haben wir aber auch nur "einen Vogel" ...

Nach eigentlich jahrelanger Suche einen Radlader zu finden der bezahlbar, kein Schrott ist und eine Strassenzulassung hat haben wir unseren Zettelmeyer ZL500 gefunden. 

Er hat einen 30 PS Deutz Motor, die super praktische und sehr seltene Ladefläche am Heck (für's Werkzeug) und verfügt über Schaufel, Palettengabel und Ballengabel mit manuellem Schnellwechsler.

Mit 3,5 Tonnen zählt er zu den Radlader-Leichtgewichten. 

Beleuchtung, Blinker, Rückspiegel, Beschriftung, Kabine mit Scheibenwischer, Hand- und Fussbremse + ABE also alles OK für gelegentliche Strassenfahrt.

Extrem selten aber super praktisch die Ladebrücke über der Motorhause. Sie vergrössert die Aussenabmessungen des Radladers nicht aber man weiss wohin mit dem Werkzeug.

Hubhöhe etwas über 3m - das reicht im Nomalfall.

Bedienung klassisch per elektrischem Fahrtrichtungsschalter und manuellen Hydrauliksteuergeräten.

Deutz F2L414 Motor ohne Vorglühen dafür mit Gemischanreicherung zum Kaltstart.
Rechts der Ölkühler für den Fahrantrieb.

Ja, er ist alt aber wie man an den Betriebsstunden sieht nicht verbraucht und ordentlich instandgehalten.

Ein Zugmaul hat er hinten ebenfalls - allerdings keine Anhängersteckdose.

Zum Umzug haben wir den Radlader mit einem Hubmast ausgerüstet - Toyota Triplex Mast mit Hubhöhe 8,70m
Der Radlader dient dabei nur zum bewegen des Masts und mit der Hydraulik für "auf und ab" nicht zum verfahren der Last.

Die Originalen Stapler-Aufnahmen bleiben unverändert - die Aufnahmen für den Radlader wurden angeschweisst.
Ein Hydraulikschlauch führt zum 3. Steuerkreis des Radladers.

Aufnahmen extra nochmals mit Streben verstärkt ...

Der 3. Steuerkreis ist eigentlich doppelwirkend. Für den Hubmast wurde dieser auf einfachwirkend umgebaut.

Als Gegengewicht wurden ca. 500 Kg Steinplatten auf die Ladepritsche gepackt.

8,70m ... unser haus ist ja nicht mal so hoch ...

Und für's Rangieren von Anhängern auf dem Hof hat er noch einen Platte mit PKW Kugelkopf bekommen.