Raketenofen - was ist denn das ?

Die Idee stammt eigentlich aus den Ländern der 3. Welt wo mit möglichst wenig Rohstoff effektiv gekocht und gegrillt werden soll.

Da mir aber auch hier die im Internet kursierenden Pläne weder gefallen haben noch präzise genug waren habe ich einen eigenen Plan gezeichnet und umgesetzt:

-> Einfacher Grundkörper der relativ leicht und tragbar ist

-> Halterungen um einen Topf, eine Platte oder einen Untersetzter direkt aufzustellen

-> Füße damit der Abstand zum Boden vorhanden ist und nichts anbrennt

-> Ein Griff zum Tragen 

Durch den Kamin-Effekt und die Bauform wird eine sehr heisse Verbrennung erreicht. Nahezu rauchfrei und mit sehr wenig Asche. 2-3 Stückchen Holz genügen um für 5-8 Personen zu grillen.

Im Kessel sind Suppen, Eintöpfe, Gemüse und Fondue super ... 

Untersetzer um einen Topf oder Teekessel aufzustellen

Ein Edelstahl Speiseträger vom Schweizer Militär geht auch ...

Hier ein Gulaschkessel mit 10 Liter - alternativ 15 Liter

Vollausstattung

Die Koch und Grillplatte 400x400x5 oder 500x500x5